jump to navigation

Ministerpräsident Peter Harry Carstensen zum 2. Anti-Mobbing-Tag in Bremen: …“Besonders leiden diejenigen unter Mobbing, die sich am wenigsten dagegen wehren können – Kinder und Jugendliche.“… 30. November 2010

Posted by BAKI-SCHULE in Anti-Mobbing-Tag, Bremen, Uncategorized.
Tags: ,
trackback

Am 2. Dezember 2010 soll in Bremen der 7. Anti-Mobbing-Tag begangen werden – wieder öffentlich vor dem alten Schulgebäude Am Barkhof / Parkallee 39;  hier, vor diesem „Bremer Schultor“, wird seit 2004 der Anti-Mobbing-Tag in einer Bürgeraktion begangen; von hier wurde 2001 die Idee von einem „Bündnis gegen Mobbing“ – durch den „Bremer Friedenstunnel“  hindurch – zum ersten Mal in Bremen zur DGB-Veranstaltung am 1. Mai auf den Domshof getragen.

In diesem Jahr folgt eine Anti-Mobbing-Aktion in Schleswig-Holstein der Initative „2. Dezember: Anti-Mobbing-Tag“  aus Bremen: Am 2. Dezember 2010 wird im Kreis Schleswig-Flensburg der erste „Anti-Mobbing-Tag“ stattfinden in der Absicht, „den 2. Dezember auch in den kommenden Jahren kreisweit zum Anti-Mobbing-Tag (zu) machen“ ( s. FLENSBURGER TAGEBLATT vom 2. September 2010 ).

Ich habe mir deshalb erlaubt, Herrn Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen vorzuschlagen, zum Anti-Mobbing-Tag in seinem Land ebenfalls ein Grußwort zu schreiben wie zum 2. Anti-Mobbing-Tag in Bremen am 2. Dezember 2005; das m.E. beispielhafte Grußwort des Herrn Ministerpräsidenten Carstensen unterstützt Initiativen gegen Mobbing und könnte alle Verantwortlichen in der Bundesrepublik Deutschland ermutigen, auch in ihrem Land den 2. Dezember zum „Anti-Mobbing-Tag“ zu erklären und schon bald zu begehen wie im Kreis Schleswig-Flensburg und Bremen.

Erich K.H. Kalkus, Lehrer i.R.

Hinweis: Die Aktion zum 7. Anti-Mobbing-Tag in Bremen soll um 11.55 Uhr vor dem alten Schulgebäude Am Barkhof / Parkallee 39 stattfinden.


Advertisements
%d Bloggern gefällt das: