jump to navigation

2. Bremer Friedenswoche – ein Beitrag zur 7. Woche des bürgerschaftlichen Engagements 23. August 2011

Posted by BAKI-SCHULE in Baki-Schule, Bremen, Erich K. H. Kalkus, Uncategorized.
Tags: , , , , , , , , , , ,
trackback

„Was gut ist für alle“ – diese Worte auf der Seite 1 des BBE-Magazins „engagement macht stark !“ und der Leitgedanke „Frieden fängt klein an“ der Initiative „Friedenstunnel – Bremen setzt ein Zeichen e.V.“ könnten – gäbe es das Banner schon – auf dem „Banner der Bremer Friedenswoche“ zu lesen sein – Kindern verständlich.

Auf der Seite 21 des BBE-Magazins 1//2011 fand ich die Antwort auf die Frage „Was motiviert Sie persönlich zu Ihrem Engagement ?“, die zugleich Antwort sein kann für viele Menschen in unserem Land und darüber hinaus überall auf der Erde; die Antwort von Herrn Walter Sittler, glaube ich, verbindet gleichsam Menschen, die sich darum bemühen, unsere Welt „a little bit“ (Barack Obama) zum Guten hin zu verändern.

Ich erlaube mir, hier die Frage an Herrn Walter Sittler und die Antwort von Herrn Walter Sittler aus dem BBE-Magazin abzuschreiben:

„23 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich. Was motiviert Sie persönlich zu Ihrem Engagement ?“

WALTER SITTLER: „Ich habe in meinem Leben sehr viel Glück gehabt und möchte dazu beitragen, dass unsere Gesellschaft menschlich bleibt, beziehungsweise den Einzelnen mit seinen Sorgen und Nöten wieder ins Zentrum der politischen und sozialen Überlegungen stellt. Wir sind dazu da, das Leben so gut wie möglich zu gestalten, für alle, das ist meine Überzeugung. Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, ist etwas sehr Befriedigendes, auch wenn man manchmal meint, nicht viel bewegen zu können.“

Am 17. August 2011 machten die Bremer Tageszeitungen BREMER NACHRICHTEN und WESER-KURIER mit der Veröffentlichung „Friedens-Schulprojekt geht in die vierte Runde“ aufmerksam auf eine Veranstaltung am 22. September 2011 im Bremer Rathaus, an der auch Herr Bürgermeister Jens Böhrnsen teilnehmen wird; es lag deshalb m.E. nahe, mit dem BAKI-Brief vom 17. August 2011 an Bürgermeister Jens Böhrnsen vorzuschlagen, die Veranstaltung im Bremer Rathaus als Beitrag zur 2. Bremer Friedenswoche anzunehmen.

In meiner Erklärung zur Bremer Friedenswoche  habe ich meinen Beitrag zur 2. Bremer Friedenswoche so umrissen:

„Ich möchte im Haus der Bremischen Bürgerschaft und auf dem Bremer Marktplatz Fotografien aus der Grundschule 69 in Danzig zeigen, die erkennen lassen, dass Kinder in Danzig sich für den Schutz der Umwelt einsetzen wie Kinder in Bremen; mein Beitrag zur 2. Bremer Friedenswoche soll zugleich ein Bürgerbeitrag zum 35-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft Bremen-Danzig sein.“

Ab 14. September 2011 möchte ich täglich um fünf Minuten vor zwölf Uhr 134 Fotos von der Veranstaltung „Festyn Ekologiczny Zielono na Zielonce“ am 9. Oktober 2010 zeigen. Am 18. August 2011 habe ich die Bremer Aktion für Kinder ( BAKI ) beim Stadtamt Bremen angemeldet und darüber die Bremische Bürgerschaft und den Senat der Freien Hansestadt Bremen informiert ( s. Anmeldung der Bremer Aktion für Kinder und BAKI-Information für Bremer Bürgerschaft und Senat ).

Da in der Zeit der 2. Bremer Friedenswoche ( 14. bis 25. September 2011 ) noch viele Veranstaltungen*) in Bremen und darüber hinaus stattfinden, schlage ich die symbolische Verbindung  der Veranstaltungsorte  durch die „Allee der UN-Ziele“ ( s. GOOGLE ) vor.

*) z.B.  zum Weltkindertag, zum Weltfriedenstag, zur bundesweiten Aktionswoche DEINE STIMME GEGEN ARMUT u.v.a.m.

Erich K.H. Kalkus. Lehrer i.R.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: