jump to navigation

Der 14. Anti-Mobbing-Tag in Bremen am 2. Dezember 2017 soll in einer Bremer Aktion für Kinder (BAKI) als „vorläufiger Europäischer Anti-Mobbing-Tag“ begangen werden 16. November 2017

Posted by BAKI-SCHULE in Anti-Mobbing-Tag, Baki-Schule, Bremen, Bremen-Vahr, Erich K. H. Kalkus, Mobbing, Uncategorized.
Tags: , , ,
comments closed

Erich K. H. Kalkus: Der 14. Anti-Mobbing-Tag in Bremen am 2. Dezember 2017 soll in einer Bremer Aktion für Kinder (BAKI) als „vorläufiger Europäischer Anti-Mobbing-Tag“ begangen werden; ich habe Herrn Dr. Carsten Sieling, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, ersucht, die #Schirmherrschaft für diese #Bürgeraktion unter dem Motto „BREMEN TUT WAS!“ zu übernehmen. #Bremen #Mobbing #Aktionstag #AntiMobbingTag #BremenTutWas #Bürgerinitiative

Advertisements

www.nordsee-zeitung.de: Hagener basteln “ BAKI`S “ für Shanghai 9. September 2010

Posted by BAKI-SCHULE in Baki-Schule, Bremen, Bremen-Vahr, Erich K. H. Kalkus, Uncategorized.
Tags: , , , , , , , , , ,
comments closed

Hagen/ www.nordsee-zeitung.de/Sie sind simpel und dennoch effektiv: Batteriesammelkisten, kurz Bakis. Die Viertklässler der Grundschule Hagen basteln 75 Bakis, um die Umwelt zu schützen. Drei Holzkisten werden auf der Expo in Shanghai ausgestellt. Eine Partnerschaft mit der deutschen Schule in Shanghai macht das möglich. Von Nina Dobratz

Tim Kobbenbring streicht konzentriert mit einem Pinsel über seine Baki. Danach muss er zwei Drähte und eine Glühbirne anbauen. Damit kann der Neunjährige testen, ob Batterien leer sind. Ist das der Fall, können sie in der Kiste gesammelt werden.

Doch zunächst verziert Tim noch seine goldene Baki. Sie wird heute mit zwei weiteren Kästen in Schwarz und Rot zur deutschen Schule in Shanghai geschickt. Die Schüler in China werden die deutschen Kisten einen Tag auf der Weltausstellung Expo präsentieren, die noch bis zum 31. Oktober in Shanghai stattfindet. „Ich bin sehr stolz, dass meine Baki gezeigt wird“, sagt Tim.

Die Idee zu dem Projekt hatte Erich Kalkus. Der Bremer Lehrer entwickelte bereits 1986 Bakis. Seit vielen Jahren arbeitet er mit Petra Vooth, Kreis-Abfallberaterin, zusammen. Ihr gemeinsames Anliegen: Batterien gehören nicht in den Haus-, sondern in den Sondermüll.

Bei einem erneuten Treffen präsentierte Kalkus eine neue Idee: Die Bakis müssen auf der Expo gezeigt werden. „Doch das hat nicht geklappt. Also habe ich mich auf die Suche nach einer deutschen Schule in Shanghai gemacht“, erzählt Vooth, die fündig wurde und per Mail Kontakt aufnahm. Bei der Antwort sei sie beinahe „vom Stuhl gefallen“, wie sie sagt: „Der Schulleiter Tim Kramer ist ein gebürtiger Hagener. Was für ein Zufall!“ Und Kramer war von der Idee begeistert.  Weiterlesen…: www.nordsee-zeitung.de/

***

Mehr über BAKI: http://bakischule.blog.de/

Kontakt:
BAKI-MEINE SCHULE, Bürgerinitiative seit 1986
Erich K.H. Kalkus
Undeloher Straße 12
D-28329 Bremen
Telefon: +49-(0)421/46 25 40
Fax: +49-(0)421/43 03 478
E-Mail: tagderschule@web.de

Hello Bremen! Hello World! 13. April 2010

Posted by BAKI-SCHULE in Anti-Mobbing-Tag, Baki-Schule, Bremen, Bremen-Vahr, Buergerblog, Kalkus, Uncategorized.
Tags:
comments closed

Hier jetzt das neue Blog von BAKI-SCHULE

HERZLICH WILLKOMMEN!

13.04,2010

Erich K. H. Kalkus

 

%d Bloggern gefällt das: